Self Care Hack: Zitronenwasser

Heute gibt es einen Kurzbeitrag zum altbekannten Wasser mit Zitronensaft. Also viele schwören darauf. Auf das Wasser mit Zitrone. Frisch gepresster Zitronensaft im Wasser ist ganz einfach und schnell zubereitet. Vor allem die warme Zitrone, ist bei vielen in der Wintersaison beliebt, um Erkältungen vorzubeugen. Zitronenwasser kannst du aber auch ausserhalb der Winterjahreszeit regelmäßig trinken.

 

 

4 Gründe warum es sich lohnt jeden Tag Zitronenwasser zu trinken

 

Das Immunsystem wird gestärkt

Die Zitrone erhält Vitamin C. Das ist ein Vitamin das unser Körper nicht selber herstellen kann. Aus dem Grund ist es wichtig, dass wir Vitamin C durch Nahrung aufnehmen. Vitamin C stärkt unser Immunsystem, indem es die Eisenaufnahme in unserem Körper verbessert und durch ihre antioxidantive Wirkung auch freie Radikale binden kann. Ausserdem wirkt Zitronensaft antibakteriell und soll den Körper bei der Infektionsabwehr unterstützen. 

Die Verdauung wird reguliert

Zitronensäure soll die Bewegung im Darm und Magen antreiben. Es enthält verdauungsfördernde Enzyme und Pektin, welche die Verdauung anregen und unterstützen. 

Ein Energie-Booster

 

Der Duft von Zitrone soll die Stimmung heben, die Körpereigene Energie ankurbeln und zu einem insgesamt fitteren Gefühl sorgen. Ein Grund weshalb es sich lohnt, den Tag mit einem Glas Zitronenwasser zu beginnen.

Der Körper wird entgiftet

Zitronen sollen Harntreibend wirken und sorgen mit der zusätzlichen Flüssigkeit des Wassers, zu einem vermehrten austreiben der Giftstoffe. Die Giftstoffe werden durch den Urin ausgeschieden. Somit wird der Körper bei der Entgiftung unterstützt und die Organe entlastet.

Einfach, schnell und wirksam


Die Zubereitung des Zironenwassers geht relativ schnell. Wenn du genauso wie ich, den sauren Geschmack in abgeschwächter Form bevorzugst, empfehle ich dir eine halbe Zitrone auf ca. 250 bis 300 ml Wasser. Je nach Geschmack kann man natürlich auch mehr Zitronensaft einpressen. Das Wasser sollte am besten lauwarm oder warm sein. Denn warmes Wasser soll den Stoffwechsel und damit auch die Verdauung besser anregen. Am frühen Morgen fühlt es sich meiner Meinung nach auch viel angenehmer an.

 


 Da der Zahnschmelz durch Einwirkung der Zitronensäure angegriffen wird, wird hier empfohlen den Mund nach dem trinken mit Wasser auszuspülen. Oder normal zu putzen.

 

 

 

 

Wenn dir der Geschmack zu eintönig ist, kannst du dein Zitronenwasser auch mit frischen Minzblättern verfeinern. Oder den Zitronensaft mit einer warmen Tasse Tee vermengen. Zusätzlich kannst du auch Honig oder Agavendicksaft zum süßen verwenden.

 
Cheers!

 

 

 

Quellen:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/zitronenwasser-ia.html

https://www.welt.de/icon/fitness/article180699790/Warmes-Zitronenwasser-am-Morgen-Gesund-oder-schaedlich.html

https://www.koch-mit.de/kueche/jeden-tag-zitronenwasser/


0 comments on “Self Care Hack: Zitronenwasser

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *